Indien

Wipro – Aktionäre glücklich, Analysten noch nicht ganz

Der IT-Dienstleister Wipro hatte im Q4 wieder einmal die Erwartungen der Analysten verfehlt. Der Gewinn kletterte per 31.3. „nur“ um ein Drittel auf rd. 350 Mio. US-Dollar. Auch der Ausblick für das aktuell noch laufende Q1 2019/2020 reichte manchem Beobachter nicht.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Geldinstitut | 16. August 2019

Das Misstrauen sitzt tief zwischen den Sparkassen und dem Nord/LB-Mehrheitseigner Niedersachsen. Anders ist der bizarre Zank um künftige Ausschüttungen der unter akuter Kapitalnot leidenden… mehr

| Chemie | 16. August 2019

Im üblicherweise schwächeren Q2 hat K+S ziemlich gut abgeschnitten. Der Umsatz stieg um 8,3% auf 879 Mio. Euro, das EBITDA sogar um 23,8% auf 130 Mio. Euro. Mit 400 Mio. Euro ist beim… mehr

| Südafrika | 15. August 2019

Ihren volatilen Charakter hat die Naspers-Aktie bereits im Mai unter Beweis gestellt, als sie in der Spitze rd. 20% abgab (s. PEM v. 13.6.). Im Anschluss holte unser Musterdepot diese… mehr

| Landesbank | 14. August 2019

Am heutigen Mittwoch (14.8.) treffen sich führende Vertreter der Sparkassen-Organisation im Berliner Finanzministerium mit Staatssekretär Jörg Kukies, um über die von der BaFin verlangten… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×