China

Momo – Berg- und Talfahrt mit Happy End

In den vergangenen Monaten wurde die Momo-Aktie (32,80 Euro; A12E40; US60879B1070) kräftig durchgerüttelt. Der Grund: Der chinesische Social Media-Spezialist gab Ende April bekannt, dass die Regierung angeordnet habe, die Dating-App Tantan (s. PEM v. 20.12.) wegen nicht erlaubter Inhalte aus den App-Stores des gesamten Landes zu entfernen. Wohl aus dem gleichen Grund kündigte der Konzern wenige Tage später zudem an, sowohl den Newsfeed auf Tantan als auch auf Momo selbst „freiwillig“ einer…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Maschinenbauer | 25. Oktober 2019

Dass die Q3-Zahlen beim Halbleiterwert Aixtron angesichts des eingetrübten Geschäftsumfelds nicht berauschend ausfallen werden, hatten wir inzwischen schon erwartet. Aber der Rückgang… mehr

| Taiwan | 24. Oktober 2019

Der größte Auftragschiphersteller der Welt, Taiwan Semiconductor Manufacturing Company (TSMC), hat im dritten Quartal wieder ordentlich Fahrt aufgenommen. Allen Handelskonflikten, geopolitischen… mehr

Russland | 24. Oktober 2019

Auf dem Chefsessel von Gazprom hat sich nichts verändert – allen hartnäckigen Gerüchten um eine vorzeitige Ablösung des nicht mehr unumstrittenen Konzernchefs Alexey Miller zum Trotz.… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×