Erdgasförderung

Gazprom – Absatz scheint langfristg gesichert

_ Schnäppchenjäger haben alles richtig gemacht: Wer unserer Erstempfehlung zu Gazprom aus PEM v. 24.3. folgte, liegt bereits gut 17% im Plus. Das ist ordentlich für einen Energiekonzern, der mit niedrigen Öl- und Gaspreisen zu kämpfen hat. Immerhin konnten sich die Opec und Russland Anfang Juni auf eine Verlängerung der Förderkürzungen einigen, was den Ölpeis zumindest vorerst nicht weiter fallen lassen dürfte.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Software | 21. Januar 2021

Der indische IT-Dienstleister Infosys blickt auf ein starkes Quartal zurück. Wie das Unternehmen mitteilte, kletterten die Erlöse in den drei Monaten bis Ende Dezember um 8,4% auf 3,516… mehr

| Rohstoffe | 18. Januar 2021

Corona hat viel durcheinandergewirbelt, so auch den geplanten Börsengang von Wintershall Dea. Das Öl- und Gas-Joint Venture von BASF und dem Investmentvehikel LetterOne des russisch-israelischen… mehr

| Nahrungsmittel | 15. Januar 2021

Aufatmen in Mannheim – Südzucker kann nach neun Monaten im Gj. 2020/21 (März bis November) eine stabile Bilanz vorlegen. Besonders das operative Ergebnis ist für CEO Niels Pörksen ein… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×