DAX-Strategie

Halten Sie sich morgen früh bereit

Bei unseren beiden DAX-Strategien gab es in den vergangenen Tagen kein neues Signal. Dadurch bleibt es vorerst bei zwei Long-Trades, die jeweils mit einem kleinen Verlust abgeschlossen wurden. Auf der Short-Seite wird es im Rahmen der DAX-Absicherungsstrategie vorerst keine Positionen geben. Dafür müsste das Euwax-Sentiment deutlich in die Pluszone vorrücken und die 65-Tage-Linie des DAX nach unten drehen.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Tiefkühlkost | 26. August 2019

Das 1. Hj. hat Frosta eine Menge Geld gekostet. Besonders die Einkaufspreise für Alaska-Seelachs seien gestiegen, könnten aber nur zeitverzögert an die Kunden weitergegeben werden,… mehr

| Unsere Meinung | 26. August 2019

Der Handelskrieg eskaliert. Obwohl China am Freitag (23.8.) neue Strafzölle auf US-Importe im Wert von rund 75 Mrd. US-Dollar ankündigte, steuert der DAX noch auf ein kleines Wochenplus… mehr

| Wikifolio | 21. August 2019

Unsere Annahme, dass die charttechnische Unterstützung bei 11 300 Punkten im DAX angelaufen wird, ist ebenso eingetroffen wie die These, dass es im Anschluss zu einer „erneuten, wahrscheinlich… mehr

| Technologie | 16. August 2019

Am Donnerstag (15.8.) erhielt LPKF Laser & Electronics neue Aufträge aus der Solarindustrie und bleibt damit auf Expansionskurs. Die Garbsener liefern Lasersysteme zur Strukturierung… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×