Holding

Indus – Bereit für weitere Käufe

Indus Holding nutzte am Freitag (26.3.) den erhöhten Aktienkurs für eine Kapitalerhöhung (KE) ohne Bezugsrecht. Durch Ausgabe von ca. 2,45 Mio. Aktien zu 34,90 Euro sammelten die Bergisch Gladbacher bei institutionellen Anlegern rd. 85,3 Mio. Euro ein. Das Geld dient weiteren Akquisitionen, nachdem CEO Johannes Schmidt im PLATOW-Gespräch von einer Belebung des Marktes für Beteiligungen sprach.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Energieversorgung | 14. Mai 2021

Markus Krebber lässt sich als „alter Hase“ bei RWE vom Texas-Debakel zu Beginn seiner Amtszeit als CEO nicht beirren. Als „Jahrhundertkälte“ wird der rd. 400 Mio. Euro teure Frost-Einbruch… mehr

| Kamerahersteller | 13. Mai 2021

Lange wurden die Aktien des Kameraherstellers Canon (19,42 Euro; 853055; JP3242800005) von der Börse links liegen gelassen. Vor allem die wachsende Smartphone-Konkurrenz gab Anlegern… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×