Optiker

Fielmann wächst in der Pandemie

Fielmann wächst in der Pandemie

Während viele Einzelhändler im Corona-Lockdown schließen mussten, blieben die Fielmann-Stores offen. Auch wenn es Einschränkungen gab, hat die Optiker-Kette die Pandemie dadurch bestens überstanden. Die Zahl der Filialen wurde per 31.3. sogar um fast 13% auf 875 Niederlassungen ausgebaut, wie die Hamburger am Donnerstag (29.4.) mitteilten.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Software | 29. April 2021

Die Corona-Krise hat den Trend zur Digitalisierung weiter beschleunigt. Davon profitiert auch der indische IT-Dienstleister Infosys. Wie das Unternehmen mitteilte, kletterten die Erlöse… mehr

| Mode | 29. April 2021

Der Bekleidungskonzern Fast Retailing kommt langsam wieder in Form. Zwar liefen die Geschäfte in Europa und den USA wegen des zeitweiligen Lockdowns zuletzt noch schleppend. In Japan,… mehr

| Spieleanbieter | 28. April 2021

Wie sehr Videospiele in Zeiten der Pandemie boomen, zeigt sich beim Blick auf die am Montag (26.4.) veröffentlichten Zahlen von Media and Games Invest (MGI): Die Spiele-Holding lieferte… mehr

| Immobilien | 28. April 2021

Die Corona-Situation hat Hamborner Reit im Q1 gut gemeistert. Auch wenn die Funds From Operations wegen pandemiebedingter Wertberichtigungen auf Mietforderungen und drohende Zahlungsausfälle… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×