Pharmazie

NanoRepro – Dank Corona vom Pennystock in die Gewinnzone

Als das Coronavirus Mitte März weltweit Aktienkurse einbrechen ließ, bewegte sich das Papier von NanoRepro in die entgegengesetzte Richtung: Um über 500% (!) schoss es innerhalb von zwei Wochen nach oben und konnte seinen Wert vom monatelangen Pennystock-Niveau im Bereich von 0,60 Euro auf das Anfang April erreichte Allzeithoch bei 3,86 Euro mehr als versechsfachen. In der Folge kam es – wenig überraschend – zu Gewinnmitnahmen, wodurch die Aktie (2,26 Euro; DE0006577109) über 40% einbüßte.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Pandemie | 24. Februar 2021

Seit Tagen stagnieren die Fallzahlen auf weiterhin hohem Niveau. Auch der Inzidenzwert von zuletzt bundesweit 60,5 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohnern innerhalb von sieben Tagen liegt… mehr

| Halbleiter | 22. Februar 2021

Mit einem 52-Wochen-Hoch machte die Aktie von Süss Microtec (24,40 Euro; DE000A1K0235) jüngst auf sich aufmerksam. Die Garchinger profitieren vom Chip-Boom. Da sich die Markterwartungen… mehr

| Versicherer | 22. Februar 2021

Die Klippen der Coronakrise hat Allianz gut umschifft. Im Ausblick von CEO Oliver Bäte schwingt zwar noch etwas Respekt vor dem 2021er-Jahr mit, der zum Ausdruck kommt in der erweiterten… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×