Fondsdienstleister

Capsensixx kauft schon wieder zurück

Nachdem Capsensixx schon 2020 etwa 130 000 eigene Aktien (14,10 Euro; DE000A2G9M17) zurückgekauft hat (vgl. PB v. 23.11.20), will der Fondsdienstleister bis zum 23.2. die gleiche Anzahl von Papieren erwerben.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Sportartikel | 02. Dezember 2021

Bislang war Anta Sports nur in China eine große Nummer, doch nun sind die Sportartikel auch beim für Streetware spezialisierten Online-Händler Def Shop verfügbar – ein erster Schritt,…

| Bremssysteme | 01. Dezember 2021

Zwar erläuterte CFO Frank Weber am Kapitalmarkttag (29.11.) ausführlich die 2025er-Ziele von Knorr-Bremse. Mit 8,1 Mrd. bis 8,6 Mrd. Euro Umsatz (2020: 6,2 Mrd.) und einer EBIT-Marge…

| Veranstaltung | 29. November 2021

Das 14. PLATOW EURO FINANCE Beteiligungsforum mit der Verleihung des PLATOW Immobilien Awards kreiste um die große Transformation. Lesen Sie ab S. 5, wie sich die Branche für mehr Nachhaltigkeit…

| Marktausblick | 29. November 2021

Für jeden, der schon vor 2020 das Geschehen an den globalen Finanzmärkten verfolgte, muss sich die aktuelle Zeit anfühlen, als würde wie mit einem Videorekorder das Geschehen in dreifacher…