Optiker

Fielmann – Zurück zur Normalität

Fielmann – Zurück zur Normalität

Das Ende der Lockdown-Maßnahme wird Fielmann ganz besonders gut tun. Zwar hat die Optikerkette in den vergangenen Wochen einen Notbetrieb aufrechterhalten, aber rentabel war das nicht. Der Absatz sank im Q1 um 14,4% auf 1,7 Mio. Brillen, der Außenumsatz um 6,9% auf 407,4 Mio. Euro. Der Quartalsüberschuss brach massiv um 74,8% auf nur noch 11,8 Mio. Euro ein. CEO Mark Fielmann rechnet nicht damit, 2020 auf das Vorkrisen-Niveau zurückzukehren und gibt daher auch keine Prognose ab.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Devisen | 28. August 2020

Die Corona-Pandemie hat den Euro wieder stark gemacht. Besonders zum US-Dollar ist der Aufschwung von 1,06 auf 1,18 Dollar je Euro zu spüren, aber auch gegenüber anderen Hartwährungen… mehr

| Chemie | 26. August 2020

Mit einem Umsatzminus von 17% auf 1,44 Mrd. Euro und einem EBITDA-Rückgang um 20% auf 224 Mio. Euro legte Lanxess Q2-Zahlen am oberen Ende der Markterwartung vor – auch dank einer verbesserten… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×