Marktausblick

„Goldenes Jahrzehnt“

Schranke mit DAX-Tafel in Frankfurt
Schranke mit DAX-Tafel in Frankfurt © Deutsche Börse AG

Mit dem Niveau über 14 000 Punkten fremdelt der DAX noch. Während sich MDAX und SDAX am Donnerstag (21.1.) der Rekordjagd bei Dow Jones Industrial und Nasdaq 100 anschlossen, scheiterte der deutsche Leitindex zum dritten Mal in dem noch jungen Börsenjahr am dauerhaften Sprung über die runde Marke.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Ökostrom | 08. März 2021

Anfang Januar endete für die Encavis-Aktie (17,16 Euro; DE0006095003) die rd. sechswöchige 60%-Rally auf einem neuen Allzeithoch bei 25,55 Euro. Danach setzte eine Verkaufswelle den… mehr

| Technologieaktien | 08. März 2021

Was für eine Börsenwoche! Am Mittwoch (3.3.) erreichte der DAX bei 14 197 Punkten ein neues Allzeithoch, nur zwei Tage später rangierte er zwischenzeitlich wieder unterhalb von 13 900… mehr

| DAX-Veränderungen | 05. März 2021

Die gute Nachricht ist, dass dem DAX am Mittwoch (3.3.) ein neues Allzeithoch bei 14 197 Zählern gelang. Die schlechte Nachricht folgte prompt, denn die Kurse konnten sich dort nicht… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×