Technologie

Jenoptik – Zuversicht für 2020

Gute Geschäfte im Q4 sorgten bei Jenoptik im Gj. für ein Umsatzplus von 2,5% auf 855 Mio. Euro und ein EBITDA von 134 Mio. Euro (+5%). Die Marge stieg von 15,3 auf 15,7%. Die Jenaer übertrafen die Analystenerwartungen und erreichten die eigenen Ziele.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Zentralbank | 06. Mai 2020

Um 10:15 Uhr am Dienstag (5.5.) wurden die Finanzmärkte aus ihrer sorglosen Erholungslaune gerissen. Der Wechselkurs des Euro fiel um einen Cent auf ein Wochentief bei 1,08 US-Dollar,… mehr

| Immobilien | 06. Mai 2020

Immobilienunternehmen spielen in der DAX-Familie eine immer größere Rolle. Allein sechs Betongold-Titel tummeln sich im MDAX; zu den sieben SDAX-Vertretern gehört Instone Real Estate.… mehr

| Software | 01. Mai 2020

Drei Gründe führte PSI für den Rückgang des EBIT um 16,7% auf 2,46 Mio. Euro im Q1 an: Die anhaltende Stahlkrise, Corona und eine Restrukturierung in Malaysia. Trotzdem gelang es dem… mehr

| | 01. Mai 2020

Für Vossloh könnte das Gj. 2020 ein gutes werden, zeigt die Neuausrichtung doch erste Erfolge. Für das Q1 präsentierte der Bahntechnikkonzern am Donnerstag (30.4.) ein ber. Umsatzplus… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×