Telekommunikation

Deutsche Telekom – Dynamik!

Deutsche Telekom – Dynamik!

Wer an Deutsche Telekom denkt, denkt an solide Stag-nation, teure Mobilfunkverträge und das blasse Magenta. Genauso ist das Papier auch an der Börse bewertet.

Obwohl der Nettogewinn in den vergangenen fünf Jahren um 9% p. a. gewachsen ist, bewegt sich der Kurs seit 2016 nicht mehr vom Fleck. Dabei stieg die EBIT-Marge konstant von 13% auf 15,4%. In den kommenden drei Jahren soll der Gewinn je Aktie um sehr starke 25% p. a. zulegen und die EBIT-Marge auf 18% klettern. Treiber dieses enormen Gewinnwachstums der kommenden Jahre ist das US-Geschäft. Auf PLATOW-Anfrage verwies der Konzern auf die enormen Konsolidierungs- und Synergieeffekte, die die schrittweise erfolgende Integration des US-Telekommunikationsunternehmens Sprint habe.

Diese wenig zyklischen Cashflows, die sich weiter ausweitende Marge und das enorme Wachstum sind unserer Meinung nach mit einem 2023er-KGV von 13 nicht hinreichend berücksichtigt. Deswegen haben wir am Dienstag (12.4.) 900 Aktien (16,99 Euro; DE0005557508) zum ersten Xetra-Kurs von 16,86 Euro ins Depot aufgenommen. Dadurch fließen 15 174,00 Euro aus unserer Liquidität ab.

Kaufen Sie Deutsche Telekom. Stopp: 14,30 Euro.

Die PLATOW Börse 4 Wochen lang gratis lesen!

{{ name }} Chart
{{ name }} Aktie auf wallstreet:online

ARTIKEL DIESER AUSGABE

| Sentimentanalyse | 13. April 2022

Frei von Stimmungen

Die Stimmung an den Aktienmärkten ist im Keller. Am Dienstag (12.4.) testete der DAX kurz das Niveau unter 14 000 Punkten. Die Inflation erreichte im März sowohl in Deutschland (7,3%)… mehr

| Konsumgüter | 13. April 2022

Beiersdorf-Mix macht Mut

Gegen den Markttrend konnte sich die Beiersdorf-Aktie im laufenden Jahr bislang behaupten. Dies dürfte zum einen am guten Mix aus dem wenig konjunkturabhängigen Kosmetik- und dem zyklischen… mehr

| Pharma | 13. April 2022

Eli Lilly – Höhepunkt erreicht

Der US-Pharmakonzern Eli Lilly will nach einem starken Jahr 2021 (Umsatz: +15% auf 28,3 Mrd. US-Dollar) die Erlöse im laufenden Jahr auf Vj.-Niveau halten, den Gewinn je NYSE-Aktie… mehr

| Aussenwerbung | 13. April 2022

Ströer fliegt aus dem Depot

Weniger erfreulich erging es unserem ehemaligen Depotwert Ströer. Beim Werbevermarkter wurden wir am 6.4. mit einem Verlust von 11,1% seit Depotaufnahme am 23.6.20 ausgestoppt. mehr

| Chemie | 13. April 2022

BASF – Starker Jahresauftakt

BASF startet besser ins Jahr als befürchtet. Die Ludwigshafener erzielten im Q1 ein Umsatzwachstum von 19% auf 23,1 Mrd. (Vj.: 19,4 Mrd.) Euro und schnitten damit besser ab als der… mehr

| Fotobücher | 13. April 2022

Cewe – Im freien Fall

Fast ein Drittel des Börsenwertes hat Cewe seit Jahresbeginn verloren. Unsere in PB v. 9.2. ausgesprochene Kaufempfehlung für die SDAX-Aktie (88,90 Euro; DE0005403901) notiert gut 17%… mehr

| Biotechnologie | 13. April 2022

Evotec bietet zu wenig Visibilität

Die Eckdaten von Evotec fallen gemischt aus. Der Umsatz lag 2021 dank Meilensteinzahlungen u. a. von BMS und Takeda sowie höherer Beiträge des anlaufenden US-Geschäfts mit 618,0 Mio.… mehr