Autobauer

Jahresendspurt bei BMW

Jahresendspurt bei BMW
© BMW Group

Die deutschen Autobauer setzen dank eines starken chinesischen Marktes ihren Aufschwung fort. Im November stiegen der Absatz im Reich der Mitte im Jahresvergleich um 11,1%. Zumindest leichtes Wachstum gab es im Oktober auf dem Heimatmarkt, wo der Fahrzeugbestand trotz noch schleppender Neuwagenverkäufe um 1% wuchs.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Immobilien | 26. November 2021

Die Freude an unserer Empfehlung zu Aroundtown vom 31.5. war nur von kurzer Dauer: Schon wenige Tage später erreichte die MDAX-Aktie (5,89 Euro; LU1673108939) bei 7,15 Euro ihr Jahreshoch.…

| Halbleiter | 26. November 2021

Erstmals konnte Infineon in einem Gj. (per 30.9.) die Umsatzmarke von 11 Mrd. Euro knacken und damit die Erlöse des Vj. (8,57 Mrd. Euro) um 29% übertreffen. Dabei stieg die für die…

Was wir lesen | 25. November 2021

Die deutsche Kreditwirtschaft erhält nach dem BGH-Urteil vom April weniger Beschwerden als erwartet, das EU-Parlament ringt sich zu schärferen Gesetzen für Internetriesen durch und…

| E-Commerce | 25. November 2021

Am vergangenen Donnerstag (18.11.) legte Alibaba Q2-Zahlen vor. Umsatzseitig waren 205 Mrd. Yuan (rd. 28,7 Mrd. Euro) erwartet worden, die unser Musterdepotwert mit 201 Mrd. Yuan leicht…

| Laborausrüster | 24. November 2021

Bei Synlab machen Investoren um den Mehrheitseigner Cinven Kasse. Rd. 10 Mio. Aktien (21,80 Euro; DE000A2TSL71) wurden am Dienstag (23.11.) laut Händlern zu 22,15 Euro platziert. Die…