Personaldienstleister

Frisches Geld für Amadeus Fire

Einen Bruttoerlös von 52 Mio. Euro brachte Amadeus Fire die KE ohne Bezugsrechtshandel am Mittwoch (5.8.) ein. Der Personaldienstleister platzierte nachbörslich rd. 500.000 Aktien (105,40 Euro; DE0005093108) zu je 100,00 Euro, womit der Preis nur 1,00 Euro unter dem Xetra-Schlusskurs lag.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

Optiker | 23. Juni 2021

Im Optikermarkt wird an allen Fronten gekämpft. Digital-Frontrunner Mister Spex holt…

Mit dem IPO will Online-Optiker Mister Spex Rivale Fielmann künftig auch an der Börse Konkurrenz machen. Nun steht die Preisspanne für den Gang aufs Frankfurter Parkett: 23 bis 27 Euro…

| Gewerkschaft | 21. Juni 2021

Mit dem Auftaktgespräch zwischen Ver.di und VÖB wird im Bankensektor am Mittwoch (23.6.) Tarifgeschichte geschrieben. Erstmals seit fast 50 Jahren wollen die öffentlichen Banken getrennt…

| Zucker | 21. Juni 2021

„Starke Ziele!“, titelten wir vor Monatsfrist in Bezug auf Südzucker. Und an diesen hat sich auch nach Bekanntgabe der vorläufigen Zahlen für das Q1 (per 31.5.) am Donnerstag (17.6.)…

| Zuckerhersteller | 18. Juni 2021

Mit einem ersten Blick auf die Q1-Zahlen (per 31.5.) dämpft der Zuckerproduzenten Südzucker die Hoffnung auf einen gelungenen Start ins Geschäftsjahr. So hat der Mannheimer Branchenriese…

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×