Aussenwerbung

Ströer-Chef – Kein Ende der Rally

Ströer-Chef – Kein Ende der Rally
© Ströer-Media

Grund zur Klage haben Aktionäre von Ströer beileibe nicht. Knapp 60% legte die SDAX-Aktie (67,20 Euro; DE0007493991) des Werbe-Spezialisten seit Jahresbeginn zu, in der Spitze waren es sogar 72%. Anfang Juli erreichte sie bei 69,40 Euro ein neues Allzeithoch. PB-Leser, die unserer Erstempfehlung vom 27.2. folgten, liegen rd. 30% vorn. Es ist eine Entwicklung, die in der aktuellen Marktphase durchaus zu Gewinnmitnahmen führen kann (s. „Unsere Meinung“).


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Polen | 05. Dezember 2019

Eine heftige Berg- und Talfahrt erlebte die PKN Orlen-Aktie in den vergangenen Monaten. Schuld daran war zunächst die Entwicklung bei der geplanten Fusion mit der polnischen Grupa Lotos.… mehr

| Raumfahrt | 04. Dezember 2019

Ein wahrer Geldsegen steht Europas Raumfahrtunternehmen ins Haus. Auf der Ministertagung der European Space Agency (ESA) wurde Europas Raumfahrtbudget für die kommenden fünf Jahre um… mehr

| | 29. Juni 2012

Solange der DAX das Hoch der jüngsten Erholung bei rund 6 430 Punkten nicht überschreitet, befindet sich der Markt weiterhin im kurzfristigen Abwärtstrend. Ob die von September bis… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×