Aussenwerbung

Ströer-Chef – Kein Ende der Rally

Ströer-Chef – Kein Ende der Rally
© Ströer-Media

Grund zur Klage haben Aktionäre von Ströer beileibe nicht. Knapp 60% legte die SDAX-Aktie (67,20 Euro; DE0007493991) des Werbe-Spezialisten seit Jahresbeginn zu, in der Spitze waren es sogar 72%. Anfang Juli erreichte sie bei 69,40 Euro ein neues Allzeithoch. PB-Leser, die unserer Erstempfehlung vom 27.2. folgten, liegen rd. 30% vorn. Es ist eine Entwicklung, die in der aktuellen Marktphase durchaus zu Gewinnmitnahmen führen kann (s. „Unsere Meinung“).


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Chemie | 31. Juli 2019

Der Monsanto-Deal bleibt für Bayer-Chef Werner Baumann ein Ritt auf der Rasierklinge. Daran konnten auch die vorgelegten Q2-Zahlen nichts ändern. Mit einem mickrigen Umsatzzuwachs von… mehr

| Luftfahrt | 31. Juli 2019

Vorbei scheint der Höhenflug der Lufthansa, der CEO Carsten Spohr in den vergangenen zwei Jahren angesichts des andauernden Erfolgs immer so siegessicher auftreten ließ. Seit dem Allzeithoch… mehr

| Autozulieferer | 26. Juli 2019

Trotz aller Widrigkeiten im schwächelnden Automobilsektor hat der Zulieferer Hella ein mehr als achtbares Gj. 2018/19 (per 31.5.) hinter sich. Den am späten Mittwoch (24.7.) veröffentlichten… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×