Aussenwerbung

Ströer-Chef – Kein Ende der Rally

Ströer-Chef – Kein Ende der Rally
© Ströer-Media

Grund zur Klage haben Aktionäre von Ströer beileibe nicht. Knapp 60% legte die SDAX-Aktie (67,20 Euro; DE0007493991) des Werbe-Spezialisten seit Jahresbeginn zu, in der Spitze waren es sogar 72%. Anfang Juli erreichte sie bei 69,40 Euro ein neues Allzeithoch. PB-Leser, die unserer Erstempfehlung vom 27.2. folgten, liegen rd. 30% vorn. Es ist eine Entwicklung, die in der aktuellen Marktphase durchaus zu Gewinnmitnahmen führen kann (s. „Unsere Meinung“).


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Geldinstitut | 16. August 2019

Das Misstrauen sitzt tief zwischen den Sparkassen und dem Nord/LB-Mehrheitseigner Niedersachsen. Anders ist der bizarre Zank um künftige Ausschüttungen der unter akuter Kapitalnot leidenden… mehr

| Chemie | 16. August 2019

Im üblicherweise schwächeren Q2 hat K+S ziemlich gut abgeschnitten. Der Umsatz stieg um 8,3% auf 879 Mio. Euro, das EBITDA sogar um 23,8% auf 130 Mio. Euro. Mit 400 Mio. Euro ist beim… mehr

| Landesbank | 14. August 2019

Am heutigen Mittwoch (14.8.) treffen sich führende Vertreter der Sparkassen-Organisation im Berliner Finanzministerium mit Staatssekretär Jörg Kukies, um über die von der BaFin verlangten… mehr

Finanzdienstleister | 12. August 2019

Operativ läuft es bei Wirecard, allen Vorwürfen der „Financial Times“ zum Trotz. Der Zahlungsdienstleister steigerte den Umsatz im Q2 um 37,4% auf 643 Mio. Euro. Das EBITDA kletterte… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×