Fondsbericht

Platow-Fonds im August – Mid Caps im Fokus

Seit der Auflage des DWS Concept Platow Fonds wies dessen Portfolio mit dem SDAX die größte Überschneidung auf. Wer einen Blick in die Tabelle der aktuellen Kernpositionen wirft, könnte allerdings ob dieser Tatsache ins Grübeln geraten, stammten per Ultimo August doch sechs der zehn Titel aus dem MDAX. Im August gewann diese „MDAX-isierung“ des Fonds erheblich an Dynamik, weil Airbus neu in die Top Ten vorstieß und kurz vor Monatsende unsere zweitgrößte Position Cancom außerplanmäßig vom SDAX in den MDAX aufstieg.

Beeinflussen diese Veränderungen unseren Investmentprozess? Nein! Wir freuen uns über Indexaufstiege, da sie im Regelfall nach überproportionalen Kursgewinnen erfolgen und damit unseren Auswahlprozess tendenziell bestätigen. Gleichwohl spielt die Indexzugehörigkeit für unsere Investitionsentscheidungen keine Rolle. Weder hat es uns interessiert, dass die Cancom-Aktie früher in keinem Auswahlindex enthalten war, noch beurteilen wir sie anders, weil sie jetzt im MDAX notiert ist. Ein anderes Beispiel ist Puma: bei Fondsaufnahme im SDAX, inzwischen ebenfalls im MDAX. Oder MTU Aero, die nach dem Monatsultimo vom MDAX in den DAX wechseln.

Generell steuern wir bei pfp Advisory den Fonds nicht über Indexzugehörigkeiten oder gar Indexgewichtungen. Jede deutsche Aktie hat grundsätzlich die gleiche Chance, ins Portfolio zu gelangen – egal, ob sie im DAX, SDAX oder in keinem Auswahlindex enthalten ist. Entscheidend sind für uns vielmehr Kriterien wie ein robustes Geschäftsmodell, eine moderate Bewertung, hinreichendes und kontinuierliches Wachstum bei wichtigen Kennzahlen, eine solide Bilanz sowie ein überzeugender Aktienchart. Dass in den vergangenen Jahren eben häufig Small Caps und selten Blue Chips im Portfolio enthalten waren, ist dann lediglich das Ergebnis unseres systematischen Investmentansatzes. Es wundert uns aber auch nicht, weil die oben genannten Bedingungen, gerade was Wachstum und Bilanzqualität betrifft, eben häufiger bei den kleineren Unternehmen erfüllt sind.

Dieser Schwerpunkt auf Mid- und Small-Caps zahlte sich auch im August aus, in dem der Anteilspreis des DWS Concept Platow (LU1865032954, LU1865033176, LU1865032871) zwar leicht an Wert verlor, sich dabei aber erneut besser schlug als der SDAX oder der DAX. Zu verdanken war dies auch deutlichen Renditebeiträgen der Schwergewichte MTU und Puma, die wie vier weitere Aktien neue Allzeithochs erreichten. Die absolut höchsten Monatsrenditen verzeichneten Elmos und LPKF. Nennenswerte Verlustbeiträge kamen von den größeren Positionen Bechtle, Mensch und Maschine sowie S&T.


Durch die Outperformance im August baute der Fonds wie das „Platow-Zertifikat“ (DE000DB0PLA8) seinen langfristigen Vorsprung auf den SDAX (und den DAX) weiter aus. Der Vollständigkeit halber sei erwähnt, dass der DWS Concept Platow Fonds seit Auflage im Mai 2006 auch den MDAX in der Wertentwicklung deutlich übertrifft. Wir führen das darauf zurück, dass unser Aktienauswahlverfahren über die verschiedenen Marktzyklen hinweg robust ist und in langen Zeiträumen Mehrwert bietet. Weitere Informationen finden interessierte Anleger unter www.pfp-advisory.de.


Autoren: Christoph Frank und Roger Peeters, pfp Advisory

{{ name }} Chart
{{ name }} Aktie auf wallstreet:online

Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Unsere Meinung | 20. September 2019

Aktienmärkte sind ein Spiegelbild der globalen Vermögensbildung. Kein Wunder also, dass die zuletzt ausufernden Unsicherheiten, von der Zinswende der Fed über die zahlreichen Handelsstreitigkeiten… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×