Helmut Kohl – Die Fehde mit dem „Spiegel“ geht weiter

"Das Hamburger Nachrichtenmagazin polarisiert. Die Wirkungen reichen bis ins Kanzleramt. Während Willy Brandt den stellvertretenden Chefredakteur Conrad Ahlers einst zum Regierungssprecher machte, gab Helmut Kohl keinem „Spiegel“-Mitarbeiter je ein offizielles Interview. Im Gegenteil: Ein von „Spiegel Online“ dieser Tage verbreiteter Zusammenschnitt von Begegnungen des Magazins mit Kohl enthält nur Beleidigungen, die der Kanzler leidgeprüften Spiegel-Redakteuren vor laufenden Kameras entgegenschmetterte. "

overlay

Kennenlern-Angebot für PLATOW Brief
1 Monat unverbindlich für 7,99 EUR testen

  • DAS Briefing für den Finanzplatz Deutschland
  • Wissen was die Banken, Vermögens-verwalter und Versicherungen bewegt
  • 3x wöchentlich exklusive Nachrichten und Analysen
  • inkl. Immobilien Report mit fundierten News & Analysen zu Aktien und Fonds
  • monatlich kündbar

ARTIKEL DIESER AUSGABE

07. Oktober 2014

Welche Medien Mario Draghi aus der Hand fressen

"Mario Draghi spricht mit den Märkten und mit den Medien. Als einstiger Vice President von Goldman Sachs beherrscht er die Sprache der Märkte wie kein anderer auf dem Chefsessel der... mehr

07. Oktober 2014

In London läuft Uber wie ein Uhrwerk

"Der Frontalangriff des US-Fahrdienstes Uber auf das in Deutschland weitgehend geschützte Taxigewerbe sorgt hierzulande für Aufregung. Dabei ist Uber in London bereits ein großer Erfolg.... mehr