Autoindustrie

VW, Daimler, BMW – Von Corona gebeutelt, von Tesla bedrängt

_ Nach Daimler (Umsatz -29% auf 30 Mrd. Euro, Verlust -1,9 Mrd. Euro) hat jetzt auch Volkswagen die Zahlen für das Q2 vorgestellt. Die Erlöse schrumpften um 37% auf 41 Mrd. Euro, unter dem Strich stand ein Minus von -1,6 Mrd. Euro.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Medizintechnik | 07. Mai 2021

Big Pharma und Biotech profitieren überdurchschnittlich von der Corona-Krise. Dass dies jedoch kein genereller, branchenweiter Effekt ist, spürt zurzeit der DAX-Konzern Fresenius. Nach… mehr

| Robotik | 06. Mai 2021

Der japanische Roboterbauer Fanuc hat dank eines Schlussspurts seine Jahresziele klar übertroffen. Der Umsatz kletterte um 8,5% auf 551,29 Mrd. Yen, wie das Unternehmen mitteilte. Nach… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×