Konjunktur

KfW sieht „ein letztes Aufbäumen der Inflation“

Die Inflation in Deutschland hat im Juli überraschend zugelegt. Lt. Statistischem Bundesamt lagen die Verbraucherpreise für Waren und Dienstleistungen im Schnitt 1,7% über dem Vj.-Niveau. Im Juni lag die Teuerungsrate bei 1,6%. „Das war das letzte Aufbäumen der Inflation“, meint Sebastian Wanke, Ökonom bei KfW Research.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Optiker | 31. August 2020

Die Dynamik, die die Aktie von Fielmann noch nach Vorlage der vorläufigen Hj.-Zahlen im Juli erfuhr, ist verpufft. Das SDAX-Papier (61,50 Euro; DE0005772206) befindet sich zwar noch… mehr

| Systemgastronomie | 28. August 2020

Nun ging es Schlag auf Schlag. Ende März stand der Plan, die insolvente Restaurantkette Vapiano zu sanieren und 2021 gestärkt mit dem Konzept der hippen Systemgastronomie wieder Gewinn… mehr

| Immobilien | 26. August 2020

Das Bauhauptgewerbe brummt. Inmitten einer Krise verbucht die Branche im Juni mit neuen Aufträgen im Gesamtwert von rd. 8,3 Mrd. Euro (nominal +9,2% zum Vj.) einen Juni-Rekordwert.… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×