Konferenz

Jackson Hole – Rückkehr zum gewohnten Präsenz-Format

_ Die raschen Impf-Fortschritte in den USA haben den regionalen Ableger der US-Notenbank Fed für den Bezirk Kansas City ermutigt, die traditionelle Zentralbanken-Konferenz in Jackson Hole in diesem Jahr wieder als Präsenz-Treffen zu organisieren. Dabei sollen sämtliche zum Zeitpunkt der Veranstaltung (26.8. bis 28.8.) geltenden Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen eingehalten werden, versichert die Kansas City Fed, die den alljährlich stattfindenden Notenbanker-Gipfel ausrichtet.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Online-Reisebüro | 17. Juni 2021

In den USA, China und weiten Teilen Europas hat sich die Pandemie deutlich entschärft. Viele Länder haben daher begonnen, die coronabedingten Restriktionen zu lockern und sich wieder…

| Zentralbank | 16. Juni 2021

Doppelstrategie der Fed scheint aufzugehen

Der US-Notenbank Fed ist im Vorfeld der heutigen (16.6.) Zinssitzung ein echtes Kunststück gelungen. Die Fed hat dem Kapitalmarkt die Angst vor einer überbordenden Inflation und steigenden…

Stahl | 11. Juni 2021

Hochofen von Voestalpine

Aus einer Krise gestärkt hervorkommen – wem das gelingt, der ist uns einen Blick wert. Bei Voestalpine zeigen die am Mittwoch (9.6.) vorgelegten Jahreszahlen, dass der Edelstahlkocher…

| Autobauer | 04. Juni 2021

Zum richtigen Zeitpunkt kam unsere Kaufempfehlung für die Mazda-Aktie (7,25 Euro; 854131; JP3868400007) in PEM v. 19.11.20. Wer damals einstieg, liegt bereits rd. 37% im Plus. Im Februar…

| Immobilien | 04. Juni 2021

So hoch wie im Sommer 2018 kam Grand City bisher nicht wieder hinaus. Bei 24,40 Euro notierte damals die MDAX-Aktie (23,42 Euro; LU0775917882) – Allzeithoch. Im Frühjahr 2020 hätte…

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×