Direktbank

ING punktet bei Baufinanzierung und Wertpapieren

_ Die Frankfurter Direktbank ING ist mit kräftigem Rückenwind ins Jahr gestartet. Darauf deutet die Entwicklung in einigen Geschäftsfeldern in den ersten fünf Monaten dieses Jahres hin. Vor allem in den Bereichen Wertpapierdepots, Girokonten und Baufinanzierung gibt es derzeit eine hohe Nachfrage, sowohl bei Bestands- wie auch Neukunden, berichtet uns ein Sprecher. Freilich lässt sich Deutschlands größte Direktbank vorab nicht konkret in die Karten schauen. Das überlässt die Bank ihrer niederländischen…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Bekleidung | 30. September 2021

Der Bekleidungsriese Fast Retailing hat sich von den Folgen der Corona-Krise erholt und seinen Umsatz im dritten Quartal 2020/21 um 47,2% auf 495,2 Mrd. Yen gesteigert. Das operative…

| Zinssatz | 29. September 2021

Die Verwirrung für Bauwillige und Immobilienkäufer ist perfekt. Grund hierfür sind die getrennten Wege der wichtigsten Notenbanken. Während bei der Fed eine Straffung der Geldpolitik…

| Bauindustrie | 29. September 2021

Die Konjunkturerholung sorgte bei Bilfinger für eine gute Ertragsentwicklung im Q2: So sprang das ber. EBITA nach dem Vj.-Verlust von 35 Mio. Euro mit 26 Mio. Euro in die Gewinnzone.…

| Rohstoffe | 27. September 2021

Die Rohölpreise kennen derzeit nur eine Richtung. Nach einer leichten Rückwärtsbewegung seit Anfang Juli geht es beim schwarzen Gold nunmehr seit Ende August wieder deutlich bergauf.…

| Notenbankpolitik | 24. September 2021

Die US-Notenbank Fed will die geldpolitischen Zügel schon bald straffen. Der Startschuss für die Drosselung der Anleihekäufe könnte bereits auf der nächsten Zinssitzung im November…