Bayer – Baumann baut um

Seit der Übernahme des US-Saatgutkonzerns Monsanto hatte Bayer-Chef Werner Baumann kaum noch gute Nachrichten zu verkünden. In den USA drohen Bayer hohe Schadenersatzforderungen im Zusammenhang mit der Glyphosat-Klagewelle und auch die Geschäfte mit der Tiergesundheit sowie rezeptfreien Arzneien laufen alles andere als rund. Um endlich wieder in die Offensive zu kommen, hat Baumann jetzt ein umfassendes Effizienz- und Strukturprogramm angekündigt.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Software | 09. September 2020

Bis auf 20,10 Euro ist die PSI-Aktie (24,00 Euro; DE000A0Z1JH9) Ende Juli abgerutscht. Schuld an der Kursschwäche hatten zunächst die Hj.-Zahlen, die nur am unteren Ende der Prognose… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×