Medizintechnik

Fresenius – Überraschend gute Zahlen lassen Anleger kalt

_ Erst jüngst unterstrich der AR von Fresenius, wie zufrieden das Gremium mit Stephan Sturm ist, als er den Vorstandschef für weitere fünf Jahre ins Amt bestellte. Nun hat der CEO einmal mehr gezeigt, dass die Wahl richtig war. Obwohl Corona dem Gesundheitskonzern einige Blessuren verpasste, konnte Fresenius den Folgen der Pandemie trotzen. Dabei war es nicht mal primär das Virus, das die Q3-Bilanz negativ beeinflusste. Es waren Währungseffekte.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Gewerkschaften | 24. September 2021

Timing ist alles. Im Fall der laufenden Tarifrunde zwischen Ver.di und den öffentlichen Banken hat eine parallel zum Pressegespräch des VÖB reinfliegende Gewerkschaftsmeldung für spürbare…

| Solarbranche | 23. September 2021

Wer einmal JinkoSolar (38,10 Euro; A0Q87R; US47759T1007) im Depot hatte, weiß: starke Kursschwankungen sind keine Seltenheit.

| Automobil-Branche | 22. September 2021

Untereinander war man sich bereits einig, dass der angeschlagene Autovermieter Europcar unter das VW-Dach schlüpfen soll. Nun will VW den Sack der 2,5 Mrd. Euro schweren Übernahme zu…

| Bundestagswahl | 20. September 2021

Seit dem Nürnberger CSU-Parteitag wittert die Union wieder Morgenluft. Die von CSU-Chef Markus Söder und Kanzlerkandidat Armin Laschet beschworene Trendwende lässt sich bislang allerdings…