Preisverleihung

PLATOW Immobilien Award – Vier Preisträger

Publity-CEO Thomas Olek (mi.) nimmt den PLATOW-Award in der Kategorie Gewerbeimmobilien von PLATOW-Geschäftsführer Albrecht Schirmacher (re.) und Immobilien-Experte Werner Rohmert (li.) entgegen.
Publity-CEO Thomas Olek (mi.) nimmt den PLATOW-Award in der Kategorie Gewerbeimmobilien von PLATOW-Geschäftsführer Albrecht Schirmacher (re.) und Immobilien-Experte Werner Rohmert (li.) entgegen. © PLATOW

Zum siebten Mal wurde am Freitag (27.9.) in der gediegenen Atmosphäre des Frankfurter Jumeirah Hotels der PLATOW Immobilien Award verliehen. In insgesamt vier Kategorien, „Wohnen“, „Gewerbeimmobilien“, „Beteiligungen“ und „Sonderimmobilien“, erhielten die Preisträger von PLATOW-Herausgeber Albrecht F. Schirmacher die kupfernen Zeitkapseln.

 Werner Rohmert, Immobilienexperte und seit Jahren Autor für PLATOW Immobilien, moderierte die Preisübergabe im Rahmen der Konferenz „PLATOWFORUM Beteiligungen 2019“, auf die wir in einer Sonderbeilage detailliert eingehen werden. Ausgezeichnet in der Kategorie „Wohnen“ wurde Grand City Properties. Die Entwicklung des Turnaround-Spezialisten für sanierungsbedürftigen Wohnraum in Deutschland und London mit rund 84 000 Objekten und ca. 900 Mitarbeitern zu einem der größten Wohnimmobilienplayer in Deutschland überzeugte die Jury.

Dazu wurde der Weg in den Prime Standard konsequent erarbeitet. Als einer der erfolgreichsten Player mit dem „manage to core“-Ansatz erhielt publity den Preis in der Kategorie „Gewerbeimmobilien“. Mit seinem sehr methodischen Research- und Investmentansatz konnte publity internationale Institutionelle überzeugen und in nur fünf Jahren zu einem der renommierten Asset Manager werden. In der Kategorie „Beteiligungen“ setzte sich Quadoro Real Estate/Doric Group durch. Die Fachjury begründete dies mit den Kernkompetenzen von Quadoro. Diese liegen in der Produktentwicklung, der Transaktion und im Management von Immobilien. Quadoro ist zudem Berater für verschiedene regulierte Fonds. Dazu gehören auch zwei offene Immobilien-AIF mit Nachhaltigkeit als Hauptkriterium.

Glückliche Gewinnerin in der Kategorie „Sonderimmobilien“ ist die traditionsreiche Rudolf Müller Mediengruppe. Gewürdigt wurde die professionelle Berichterstattung über die deutsche Immobilienwirtschaft. Seit über 175 Jahren deckt der Verlag das gesamte Spektrum rund um Bau und Immobilie mit einer Vielzahl von Medien u. a. dem „immobilienmanager“ ab. Der unabhängigen Jury gehören renommierte Experten an: Thomas Beyerle, Head of Research, Catella Property, Frankfurt; Hanspeter Gondring, Studiengangsleiter Immobilien/Versicherung, Duale Hochschule Baden-Württemberg; Bernd Knobloch, Bankier und langjähriger Top-Manager für Immobilien sowie Vorstand der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung; Karl-Georg Loritz, Leiter der Forschungsstelle für Unternehmens- und Kapitalmarktrecht, Universität Bayreuth.

{{ name }} Chart
{{ name }} Aktie auf wallstreet:online

Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Unsere Meinung | 30. September 2019

Anleger von Immobilienaktien kommen schon seit Wochen nicht zur Ruhe: Erst brachte die Mietpreisdeckelung für Wohnungen die Branche in Aufruhr, jetzt halten Fusionspläne den Markt in… mehr

| Software | 27. September 2019

Rund 300 Mitarbeiter von Teamviewer erzeugten auf dem ehrwürdigen Frankfurter Börsenparkett am Mittwoch (25.9.) so etwas wie eine Startup-Atmosphäre. Bei Europas größtem Börsengang… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×