Pandemie

Corona – Tränen für einen Gutschein

Im Rampenlicht stehen die großen Konzerne. Sie prägen das Bild einer deutschen Wirtschaft, die sich trotz der Pandemie wacker schlägt, weil die staatlichen Hilfen (Kurzarbeitergeld, Übernahme von Fixkosten) in der Industrie ankommen, die Fließbänder zu keiner Zeit richtig abgeschaltet werden mussten und die Nachfrage aus China zu allem Überfluss noch boomt.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| ifo-Index | 27. Juni 2022

Nach zuletzt zwei Anstiegen in Folge hat sich der ifo-Geschäftsklimaindex im Juni wieder eingetrübt. Mit einem Rückgang auf 92,3 Punkte nach 93 Zählern im Vormonat hält sich die Stimmung…

| Biotechnologie | 27. Juni 2022

Die Übernahme der polnischen Zellbank PBKM hat Vita 34 zum Marktführer in Europa gemacht. Die damit verbundenen Kosten, die den Gewinn im laufenden Gj. drücken, werden sich auszahlen.…

| Industriedienstleister | 17. Juni 2022

Es geht selten gut, wenn ein zum Interimschef berufener Vorstand wieder ins Glied zurücktreten muss, um für den neuen Konzernchef Platz zu machen. Diese Erfahrung musste auch der Industriedienstleister…

Pandemie | 17. Juni 2022

Chinas „Health Code” – Banken verspielen Vertrauen

Im Kampf gegen Corona greift Peking seit Februar auf den sog. „Health Code“ zahlreicher chinesischer Apps zurück. Die Funktion sammelt Daten zum Gesundheitszustand und zu den Bewegungsprofilen…