Chinesische Emittenten treiben den Markt für Cross Border Listings

"Die derzeitige Unsicherheit an den Kapitalmärkten lädt nicht gerade zu Börsengängen ein. Vor allem die Euro-Krise lässt viele Unternehmen von einem IPO absehen, aber auch die nur langsame wirtschaftliche Erholung in den USA und die sich abschwächende Dynamik in den Schwellenländern drückt auf die Stimmung. Dennoch gibt es Bewegung im Markt, wie zwei aktuelle Studien der Wirtschafskanzlei Baker & McKenzie mit der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers bzw. dem Branchendienst „MergerMarket“ zeigen. Denn in einem Markt mit einer insgesamt sinkenden Zahl von Börsengängen nimmt die Zahl grenzüberschreitender Listings zu. Davon profitiert auch der Finanzplatz Frankfurt."

overlay

Kennenlern-Angebot für PLATOW Brief
1 Monat unverbindlich für 7,99 EUR testen

  • DAS Briefing für den Finanzplatz Deutschland
  • Wissen was die Banken, Vermögens-verwalter und Versicherungen bewegt
  • 3x wöchentlich exklusive Nachrichten und Analysen
  • inkl. Immobilien Report mit fundierten News & Analysen zu Aktien und Fonds
  • monatlich kündbar

ARTIKEL DIESER AUSGABE

30. November 2012

Nord/LB wird von der Schiffskrise eingeholt

"Eigentlich hatte Vorstandschef Gunter Dunkel schon vor geraumer Zeit versprochen, die Nord/LB zu einer „langweiligen“ Bank machen zu wollen. Doch so recht gelungen ist dies dem Nord/LB-Vorsteher... mehr

30. November 2012

Insolvenzen steigen 2013 wieder

"Allgemein gilt die Zahl der Insolvenzen als nachlaufender Konjunkturindikator. Es verwundert deshalb nicht, dass Creditreform bei der Prognose für 2013 von Steigerungen sowohl bei den... mehr

30. November 2012

Armutsbericht – Ideologische Scheuklappen

"Der Wohlstand der Deutschen ist spitze. Es herrscht Rekordbeschäftigung, die Sozialkassen sind randvoll. Während in vielen Nachbarstaaten die Schuldenkrise zu großen Verwerfungen geführt... mehr