Assekuranz

Versicherungskammer plant vorsichtiger für 2022

_ Nach einem trotz Corona und der höchsten Schadenbelastung der Unternehmensgeschichte in der Sachsparte starken Vorjahr, in dem das Ergebnis der normalen Geschäftstätigkeit mit 259 Mio. Euro und die Beiträge im selbst abgeschlossenen Geschäft mit 9,2 Mrd. Euro um 12 bzw. 22% über den eigenen Zielwerten lagen, wird die Versicherungskammer für das laufende Jahr etwas vorsichtiger.

Nach einer uns vorliegenden internen Präsentation vom 21.6. plant der neue Finanzchef Andreas Kolb, der vor kurzem auf die mit Konzerlenker Frank Walthes angeblich nicht sonderlich gut harmonierenden Isabella Pfaller gefolgt ist, mit einem Ergebnisrückgang von…
Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen DER PLATOW Brief Artikeln 57,25 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

ARTIKEL DIESER AUSGABE

| Geldpolitik | 28. Juni 2022

Zieht EZB großen Zinsschritt vor?

Die auf der nächsten EZB-Ratssitzung am 21.7. geplante erste Leitzinsanhebung seit 11 Jahren könnte aggressiver ausfallen als bislang erwartet. Beim traditionellen EZB-Forum im portugiesischen… mehr

| EU | 28. Juni 2022

Symboldebatte um Verbrenner-Aus

Ob unter den Teilnehmern am EU-Umweltausschuss auch Verbrenner sind, weiß man nicht. Dass die Raucher gelegentlich vor die Tür verschwinden, wenn es spät wird, kennt man aber von Marathonsitzungen… mehr

| Zu guter Letzt | 28. Juni 2022

Insolvenzen – Ruhe vor dem Sturm

Bei den Insolvenzen spitzt sich die Lage zu. Zwar blieben die Pleitefälle im 1. Hj. 2022 mit 7 300 Unternehmensinsolvenzen ggü. 7 510 Fällen zum Vj.-Zeitraum insgesamt auf einem historisch… mehr