Beratung

Unternehmen – Corona trennt die Spreu vom Weizen

Die Vertreter führender Beratungshäuser berichten uns über ihre Corona-Wochen. Dabei richten sie den Blick zunächst auf ihre Mandantschaft. Diese sei zweigeteilt. Die einen betreiben ihre Geschäfte weiter, als wäre nichts passiert, die anderen liegen am Boden, weil nichts mehr passiert. Diese Beobachtung gelte auch und gerade für die Kreditwirtschaft.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Pandemie | 18. Mai 2020

Der weltweit ausgetragene Wettlauf um den ersten wirksamen Impfstoff gegen das Coronavirus wird kein Sprint, eher ein Marathon. Fachleute stützen sich bei dieser Prognose auf Erfahrungen… mehr

| Pandemie | 15. Mai 2020

Deutschland hat vorgelegt und gilt weltweit als Vorbild für einen gut gemanagten Corona-Shutdown. Unter den bevölkerungsreichen westlichen Demokratien weist Deutschland mit Abstand… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×