Privatbank

UBS darf noch einmal glänzen

_ Bei der UBS war das Q1 das beste Quartal seit fünf Jahren. Hohe Transaction Fees dank hoher Handelsaktivitäten im März bei gleichzeitig noch hohen laufenden Gebühren dank hoher Vor-Corona-Bewertungen in den beiden Monaten zuvor haben den Konzerngewinn auf 1,6 Mrd. Dollar Gewinn klettern lassen.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Geldinstitut | 23. April 2021

Die Archegos-Pleite hat Credit Suisse im Q1 4,4 Mrd. CHF gekostet. Aus dem geplanten besten Q1-Ergebnis seit über 10 Jahren ist ein Verlust von 760 Mio. CHF geworden. Auf Druck der… mehr

| Werbevermarkter | 23. April 2021

Nicht erst seit Corona wächst die Online-Werbung besonders stark. Die Q1-Zahlen vom 20.4. zeigen, dass Ad Pepper davon weiterhin profitiert. Von Januar bis März verbesserte die Marketing-Agentur… mehr

| Baustoffe | 19. April 2021

Die am Donnerstag (15.4.) vermeldeten vorläufigen Q1-Daten gaben HeidelbergCement einen neuen Schub. Denn mit einem Umsatz von rd. 4,0 Mrd. Euro schlägt das Baustoffunternehmen das… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×