Autobauer

VW hakt Diesel-Affäre ab

Der Volkswagen Touareg Hybrid
Der Volkswagen Touareg Hybrid © Volkswagen AG

_ Angesichts der Tragweite und Komplexität der Materie war eine Video-Konferenz keine Option. Deshalb trafen sich die Aufsichtsräte von VW, Audi und Porsche AG von Dienstagabend bis Freitagvormittag physisch am Konzernstammsitz in Wolfsburg, um über den umfangreichen Abschlussreport der Kanzlei Gleiss Lutz zur Aufarbeitung der Diesel-Affäre zu beraten.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Autobauer | 26. April 2021

Die Unternehmenskultur von Volkswagen hat ihre ganz eigenen Gesetze, wie sie wohl nur im Wolfsburger Auto-Biotop ihre Blüten treiben kann. Wie VW am Freitag bestätigte, soll der mächtige… mehr

Automobile | 19. April 2021

Am 22. März kehrte die Porsche SE nach 20 Jahren in den MDAX zurück. „Wir ... gehen davon aus, dass damit das Interesse an unserer Aktie weiter steigt“, ließ sich CEO Hans Dieter Pötsch… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×