Schienenverkehr

Deutsche Bahn – Seiler versucht die Wogen zur GdL zu glätten

_ Nachdem die Tarifeinheit bei der Deutschen Bahn auf dem Weg ist, nimmt Personalchef Martin Seiler die Tarifverhandlungen mit der GdL in Angriff. In einem Brief an die Lokführergewerkschaft hat er dazu jetzt ein neues Schlichtungsabkommen angeboten, um für die anstehenden Verhandlungen vorab ein Schlichtungsvorgehen festzulegen, falls die Gespräche scheitern.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Geldinstitut | 26. Mai 2021

Die Deutsche Bank galt am Kapitalmarkt als angezählt, heute werde sie als spannende Turnaround-Story gesehen, heißt es in dem uns vorab vorliegenden Statement der Union Investment zur…

| Wirtschaftslage | 26. Mai 2021

Fast nur noch eine Randnotiz waren die BIP-Daten des Statistischen Bundesamts für das erste Quartal. Im Vergleich zum Vorquartal schrumpfte die deutsche Wirtschaft in den vom Corona-Lockdown…

| Mobilfunk | 26. Mai 2021

CEO Tim Höttges hat ehrgeizige Ziele für seinen Konzern. Bis 2024 soll der Konzernumsatz der Deutschen Telekom jährlich um 1 bis 2% steigen, wobei das ber. EBITDA nach Leasingkosten…

| Schienenverkehr | 19. Mai 2021

Die ruhige und sachliche Atmosphäre in der dritten Verhandlungsrunde zwischen der Deutschen Bahn und den Lokführern der GDL war nicht der Anfang einer konstruktiven Tarifauseinandersetzung.…