Chemie

BASF – Neue Ziele an vielen Fronten

Dass BASF-Chef Martin Brudermüller bei der 2021er EBIT-Prognose Anfang März deutlich tiefer gestapelt hatte als erwartet und dazu noch eine breite Spanne angab, kam bei Anlegern nicht gut an. Aber angesichts der pandemischen Unwägbarkeiten bei den Lieferketten blieb Brudermüller lieber konservativ. Zum Kapitalmarkttag wurde der CEO jetzt konkreter und nicht nur mit seiner Prognose.

Die Ludwigshafener dürften das obere Ende der Spanne von 4,1 Mrd. bis 5 Mrd. Euro erreichen. Die Geschäfte im bisherigen Jahresverlauf entwickelten sich prächtig, ergänzt CFO Hans-Ulrich Engel. Und auch in Sachen Emissionsziel steckt sich der weltgrößte…
Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen DER PLATOW Brief Artikeln 57,25 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

ARTIKEL DIESER AUSGABE

| Autobauer | 29. März 2021

VW hakt Diesel-Affäre ab

Angesichts der Tragweite und Komplexität der Materie war eine Video-Konferenz keine Option. Deshalb trafen sich die Aufsichtsräte von VW, Audi und Porsche AG von Dienstagabend bis Freitagvormittag… mehr