Finanzdienstleister

Amundi stärkt ETF-Kooperation mit Comdirect

_ Das Interesse der Anleger in Deutschland an Indexfonds (ETFs) hält an. Ungebrochen ist deshalb auch das Interesse ausländischer Anbieter an Vertriebspartnern in Deutschland, vor allem Banken und Versicherungen. Jetzt hat der französische Asset Manager Amundi 18 weitere ETFs bei der Comdirect platziert.

Damit steigt die Gesamtzahl der bei der Onlinebank verfügbaren Amundi-Indexfonds auf 34 von insgesamt 140. Die Franzosen macht das zum größten ETF-Partner der Marke Comdirect im Besitz der Commerzbank, die Ende 2020 die Komplettübernahme ihrer ehemaligen und börsennotierten Online-Tochter abgeschlossen hat. Ein Grund für die Erweiterung…
Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen DER PLATOW Brief Artikeln 57,25 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

ARTIKEL DIESER AUSGABE

| Autobauer | 29. März 2021

VW hakt Diesel-Affäre ab

Angesichts der Tragweite und Komplexität der Materie war eine Video-Konferenz keine Option. Deshalb trafen sich die Aufsichtsräte von VW, Audi und Porsche AG von Dienstagabend bis Freitagvormittag… mehr

| Chemie | 29. März 2021

BASF – Neue Ziele an vielen Fronten

Dass BASF-Chef Martin Brudermüller bei der 2021er EBIT-Prognose Anfang März deutlich tiefer gestapelt hatte als erwartet und dazu noch eine breite Spanne angab, kam bei Anlegern nicht… mehr