Kreditinstitut

Deutsche Bank – Keine gute Woche für Achleitner und Sewing

Für die Deutsche Bank wird es eine durchwachsene Woche. Am Mittwoch (30.10.) berichtet Christian Sewing im Rahmen der Q3-Zahlen über seine Fortschritte bei der Restrukturierung. Zwar kommt der Portfolioabbau in der CRU voran, ebenso wie andere Restrukturierungsprojekte. Der buchbare Aufwand dürfte im Q3 damit höher ausfallen als gedacht. Das Ergebnis würde entsprechend belastet.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Finanzinstitut | 11. Juni 2020

Eigentlich plante die Commerzbank den Verkauf ihrer Mehrheitsbeteiligung von 69,3% an der polnischen mBank. Der Verkaufserlös sollte die Kosten für Stellenabbau und Filialschließungen… mehr

| Genossenschaftsbank | 08. Juni 2020

Am Pfingstwochenende hat die apoBank ihre IT auf das Kernbankensystem von Avaloq migriert. Im genossenschaftlichen Lager wurde der Wechsel der größten Genossenschaftsbank vom verbundeigenen… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×