Nahrungsmittel

Nestlé – Schneiders Plan gerät ins Stocken

Die Strategie von Nestlé-Chef Mark Schneider, das Lebensmittel-Imperium am Genfersee zu entstauben und zu alter Wachstumsstärke zurückzuführen, basiert vor allem auf zwei Dingen: Kaufen und Verkaufen. Dieser Kurs gerät ins Stocken, wie Finanzchef Francois-Xavier Roger nun einräumte.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| China | 13. Februar 2020

Eigentlich wollte Baidu am vergangenen Donnerstag seine Q4-Zahlen und die Bilanz für 2019 vorlegen. Doch die Präsentation wurde abgesagt. Grund ist das Coronavirus. Der Krankheitserreger… mehr

| Maschinenbau | 12. Februar 2020

Nach gut zwei Jahren ist das Kapitel DMG Mori in unserem Musterdepot Geschichte. Ein wirklich erfolgreiches war es leider nicht, sehr lange schleppten wir ein Minus im niedrigen zweistelligen… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×