Politik

Scholz und Altmaier feilschen um Hilfen für große Einzelhändler

_  Es war ein ungewohntes Bild, als sich in der vergangenen Woche die Firmenchefs Patrick Zahn (Kik), Claus-Dietrich Lahrs (S.Oliver), Michael Busch (Thalia), Daniel Terberger (Katag) und HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth zu einer Protestaktion vor dem Berliner Kanzleramt versammelten.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Bauhauptgewerbe | 26. Juli 2021

Im Bauhauptgewerbe gehen Schein und Sein mal wieder auseinander. Am Freitag verkündete das Statistische Bundesamt einen neuen Auftragsrekord. Mit Neuorders im Wert von rd. 7,7 Mrd.…

| Nahrungsmittel | 22. Juli 2021

Spannende Zeiten liegen hinter der japanischen Kikkoman. Der Saucen-Spezialist hatte ursprünglich für das Gj. 2020/21 (per 31.3.) eine deutliche Gewinnsteigerung bei einem verhaltenen…

| Versicherer | 21. Juli 2021

Die dramatischen Folgen der Überschwemmungen in weiten Teilen Deutschlands lassen erahnen, dass die Schäden enorm sein werden. Noch immer rückt die Versicherungswirtschaft mit Prognosen…

| Handel | 16. Juli 2021

Es ist keine neue Prognose, nur ein „mittleres Szenario“, wie Stefan Genth auf der Jahres-PK des HDE betonte. Aber es zeigt: Der Handel wird optimistischer. Wenn auch verhalten.

Dachwikifolio | 14. Juli 2021

Nach einer zuletzt durchweg positiven Phase hat unser Dachwikifolio PLATOW Best Trader Selection auf Wochensicht mal wieder ein Minus eingefahren. Der Verlust hält sich mit 0,1% allerdings…

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×