Geldinstitut

Nord/LB – IT-Umbau und Bilanz-Abbau verhageln Jahresauftakt

_ Während die Deutsche Bank und sogar die mitten im Konzernumbau steckende Commerzbank im ersten Quartal überraschend starke Ergebnisse präsentieren konnten, verharrt die Nord/LB weiterhin in den roten Zahlen. Vor Steuern fuhren die Hannoveraner einen Verlust von -48 Mio. Euro ein nach -65 Mio. Euro im Vorjahr.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Zucker | 21. Juni 2021

„Starke Ziele!“, titelten wir vor Monatsfrist in Bezug auf Südzucker. Und an diesen hat sich auch nach Bekanntgabe der vorläufigen Zahlen für das Q1 (per 31.5.) am Donnerstag (17.6.)… mehr

| | 16. Juni 2021

Durch den starken Kursanstieg ist Aixtron in unserem Relative Stärke-Ranking aus Wochensicht um 52 Plätze nach oben gerückt. Belohnt wurde das mit dem Einzug ins Derivate-Depot. Neben… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×