Genossenschaftsbanken

DZ Bank – Geschicktes Erwartungsmanagement der Doppelspitze

Gute Zahlen sind auch gut für das Klima in der Doppelspitze. Das erste Jahr unter der Führung der beiden Co-Vorstandschefs Uwe Fröhlich und Cornelius Riese hätte für die DZ Bank kaum besser laufen können. Daran änderten auch die Dauerniedrigzinsen und die geopolitischen Risiken nur wenig. Mit einem auf 2,7 Mrd. Euro nahezu verdoppelten Konzernergebnis vor Steuern schrammte das genossenschaftliche Spitzeninstitut 2019 nur knapp an dem Gewinnrekord aus dem Jahr 2014 (2,9 Mrd. Euro) vorbei.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Geldinstitut | 27. Mai 2020

Bis Mitte Februar war die Welt noch in Ordnung. Auch für Christian Sewing und die Deutsche Bank. Doch dann kam Corona. Der Kurs der Deutsche Bank-Aktie war zuvor rasant bis auf 10,37… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×