Parteivorsitz

SPD – Selbstmord aus Angst vor dem Tod?

Endspurt in der quälend langen Kür der neuen SPD-Führung. Am Samstag um 18 Uhr will die SPD verkünden, ob die älteste deutsche Partei künftig von dem Duo Olaf Scholz/Klara Geywitz oder Norbert Walter-Borjans/Saskia Esken geführt wird. Das Rennen gilt als völlig offen, da es keine seriösen Umfragen unter den SPD-Mitgliedern gibt.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Partei | 19. August 2020

Sympathischer, weiblicher, ostdeutscher und thematisch breiter aufgestellt sollte die FDP mit Generalsekretärin Linda Teuteberg werden. Doch nur gut ein Jahr nach ihrer Inthronisation… mehr

| Immobilien | 14. August 2020

Dass wir Deutsche Industrie REIT (DIR) in PB v. 18.3. auf Halten abgestuft und von einem Neueinstieg abgeraten hatten, war eine gute Entscheidung. Wenige Tage später wurden wir ausgestoppt… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×