Parteivorsitz

SPD – Selbstmord aus Angst vor dem Tod?

Endspurt in der quälend langen Kür der neuen SPD-Führung. Am Samstag um 18 Uhr will die SPD verkünden, ob die älteste deutsche Partei künftig von dem Duo Olaf Scholz/Klara Geywitz oder Norbert Walter-Borjans/Saskia Esken geführt wird. Das Rennen gilt als völlig offen, da es keine seriösen Umfragen unter den SPD-Mitgliedern gibt.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Unsere Meinung | 13. Januar 2020

In keinem Jahr seit der Finanzkrise 2009 gab es so wenige deutsche Börsengänge wie 2019. Insgesamt waren es acht. Mit Teamviewer, der VW-Tochter Traton, Frequentis, der Global Fashion… mehr

| Leseraktie | 10. Januar 2020

Börsianer lieben Gewissheiten und hassen Fragezeichen. Das ist auch der Grund, warum die Uniper-Aktie (29,14 Euro; DE000UNSE018) zuletzt nicht so recht vom Fleck kam. Unklar ist zum… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×