Luftfahrt

Lufthansa – Prominenter Schlichter soll Streit mit Ufo beilegen

Die Schlichtung im Tarifstreit zwischen Lufthansa und der Flugbegleiter-Gewerkschaft Ufo geht in eine neue Runde. Nachdem der Kranich vergangene Woche einen Termin kurzfristig platzen ließ, weil sich Ufo einer Friedenspflicht beim Mutterkonzern wie auch den vier Töchter-Airlines Eurowings, Germanwings, Lufthansa Cityline und SuxExpress versperrte, wagen beide Parteien nach klärenden Gesprächen am Montag bei der Kerngesellschaft Lufthansa einen zweiten Anlauf.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Marktstimmung | 22. Mai 2020

Vor dem langen Himmelfahrtswochenende wollen es Anleger noch einmal wissen: Gut 6% macht der DAX seit Wochenbeginn gut und hält sich damit über der Marke von 11 000 Zählern. In diesem… mehr

| Optiker | 22. Mai 2020

Das Ende der Lockdown-Maßnahme wird Fielmann ganz besonders gut tun. Zwar hat die Optikerkette in den vergangenen Wochen einen Notbetrieb aufrechterhalten, aber rentabel war das nicht.… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×