Vermögensverwalter

Scalable Capital wird aggressiver

_ Der Rummel um den 2016 gestarteten und in den Folgejahren stark gehypten Robo-Advisor Scalable Capital hat sich längst gelegt. Heute ist der Münchener Online-Broker einer unter vielen, und die Sparer haben die Qual der Wahl unter mittlerweile gut 40 Anbietern auf dem deutschen Markt. Dennoch wird sich Scalable den Titel als schnell wachsender Neo-Broker und Europas größter digitaler Vermögensverwalter nicht so schnell nehmen lassen. Mit rd. 2 Mrd. Euro verwaltetem Vermögen liegen die Münchener meilenweit vor den zweit- und drittplatzierten Wettbewerbern Cominvest (800 Mio. Euro) und Liqid (750 Mio. Euro).

Doch auf Geld programmiert…

Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Schmierstoffe | 27. Juni 2022

Mit den Q1-Zahlen (29.4.) schlug Fuchs Petrolub vorsichtigere Töne an. Höhere Rohstoffpreise drücken bei dem Schmierstoffhersteller auf die Marge. Der Umsatz soll 2022 zwar weiter bei…

| Schlauchhersteller | 24. Juni 2022

Auf der Hauptversammlung (14.6.) hat Masterflex nicht nur die Dividende kräftig auf 0,12 (0,08) Euro je Aktie (Rendite: 1,2%) erhöht, sondern auch die 2022er-Guidance (Umsatz: 83 Mio.…

| Luftfahrt | 23. Juni 2022

Beeindruckende Zahlen für das Gj 2021/22 (per 31.3.) dokumentierten die Wachstumsstärke von Wizz Air. Der ungarische Billigflieger steigerte die Zahl der beförderten Passagiere um 166,3%…