Geldinstitut

EZB – Wer folgt auf Lautenschläger?

EZB Frankfurt
EZB Frankfurt

Die Rücktrittsankündigung von EZB-Direktoriumsmitglied Sabine Lautenschläger hat auch die Bundesregierung kalt erwischt. Tatsächlich soll Lautenschläger jedoch schon länger Rückzugsgedanken gehegt haben. Auslöser für den vorzeitigen Abschied zum 31.10. dürfte allerdings weniger ein Zerwürfnis mit EZB-Präsident Mario Draghi über die jüngsten geldpolitischen Beschlüsse sein, über das vielfach spekuliert wird.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Unsere Meinung | 25. September 2019

Wenn am 31.10. die achtjährige Amtszeit von Mario Draghi endet, verlässt ein Präsident die EZB, der weit mehr als seine beiden Vorgänger Wim Duisenberg und Jean-Claude Trichet im ständigen… mehr

| Geldinstitut | 13. September 2019

Kurz vor seinem Abschied ist es Mario Draghi doch noch einmal gelungen, die Kapitalmärkte zu überraschen. Keinesfalls will sich der Ende Oktober aus dem Amt scheidende EZB-Präsident… mehr

| Mario Draghi | 09. September 2019

Zum vorletzten Mal wird Mario Draghi am kommenden Donnerstag (12.9.) in Frankfurt die geldpolitischen Beschlüsse des EZB-Rats verkünden. Ab November übernimmt dann die ehemalige IWF-Chefin… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×