Mobilität

Bahn – Viele Interessenten für Großbritannien-Tochter Arriva

Bahn – Viele Interessenten für Großbritannien-Tochter Arriva

Am Freitag endete die Frist zur Abgabe unverbindlicher Interessenbekundungen für eine Komplettübernahme der britischen Deutsche Bahn-Tochter Arriva. Eine deutlich zweistellige Anzahl an Interessenten soll sich gemeldet haben. Darunter wohl auch andere Staatseisenbahnen wie die französische SNCF. Der Verkaufsprozess sei gut gestartet und es gebe viele Interessenten, bestätigte der für Finanzen und Güterverkehr zuständige Bahn-Vorstand Alexander Doll in Frankfurt.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

Mobilität | 14. Juni 2019

Bewusst offensiv geht die Deutsche Bahn mit Vorwürfen von 26 Beraterhonoraren für Ex-Vorstände um. Nur so lässt sich der Anschein wahren, dass sich der Konzern selbst unter bester Kontrolle… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×