Luftfahrt

Münchener Airport – Schon 2024 in alter Stärke?

_ Mit Fraport-Chef Stefan Schulte und Lufthansa-CEO Carsten Spohr stemmt sich Jost Lammers geschlossen gegen die Brüsseler Klima-Maßnahmen für die Luftfahrt. Am heimischen Flughafen München kämpft der Airport-Lenker indes mit Pandemie-Verlusten. Auf der erstmals wieder komplett in Präsenz abgehaltenen Jahres-PK musste Lammers auch für das zweite Corona-Jahr ein dickes Minus von 261 Mio. Euro (EAT) ausweisen. Zum Vj. war das allerdings schon ein Fünftel weniger (Umsatz: +21 Mio. auf 601 Mio. Euro; 2019: 1,6 Mrd. Euro). Es geht also aufwärts.

Passagierzahlen (2021: +12% auf 12,5 Mio.; 2019: 48 Mio.) und Verkehrsaufkommen (153 000 Starts…
Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen DER PLATOW Brief Artikeln 57,25 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

ARTIKEL DIESER AUSGABE

| Rohstoffe | 27. April 2022

Dem wahren Goldpreis auf der Spur

Die Diskussion über Rohstoffknappheit und Engpässe in der Energieversorgung lässt nicht nach. Das wird auch auf dem Kapitalmarkt noch einige Zeit ein Dauerbrenner bleiben. Wer etwa… mehr

| Energieversorgung | 27. April 2022

Immer Ärger mit Enkraft

Lautes Seufzen dürfte in der RWE-Konzernzentrale im Essener Norden zu hören sein, wenn Aufsichtsratschef Werner Brandt wieder einmal einen Brief von Benedikt Kormaier auf den Tisch… mehr

| Lieferengpässe | 27. April 2022

Stresstests auch für Lieferketten

Die Auftragsbücher sind voll. Trotzdem muss der Autobauer die Produktion aussetzen, denn der einzige Lieferant für ein zentrales Bauteil fällt aus, und der Lagerbestand reicht nur für… mehr

| Arbeitsmarkt | 27. April 2022

Ausbildung – Zwischen Not und Wandel

Die aktuelle Ausbildungsstatistik ernüchtert. 63 000 offene Stellen zählte das IW-Institut im Jahr 2021 – 12% des Ausbildungsangebots. Inklusive der nicht offiziell gemeldeten offenen… mehr