Politik

Koalitionsvertrag – Vorschusslorbeeren aus der Wirtschaft

_ Auf 177 Seiten haben SPD, Grüne und FDP ihre Vorstellungen für einen Aufbruch niedergeschrieben. Die Sorge vor halbgaren Kompromissen war angesichts des erstmaligen Dreierbündnisses groß.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Soziale Netzwerke | 02. Dezember 2021

Die weltweiten Aktienmärkte sind aus Sorge vor der neuen Corona-Variante Omikron kräftig ins Rutschen geraten. Auch die Aktie der chinesischen Social-Media-Plattform Weibo (34,60 Euro;…

| Ampel-Koalition | 29. November 2021

Für die Grünen-Spitze legt der Personalstreit Steine in den Weg

Aufbruchsstimmung wollten SPD, Grüne und FDP mit der Präsentation des ambitionierten Ampel-Koalitionsvertrags verbreiten. Doch schon vor der in der Nikolauswoche geplanten Regierungsübernahme…

Kohleausstieg | 29. November 2021

Kohlekraftwerk

Das Vorziehen des Kohleausstiegs auf 2030, wenn auch nur „idealerweise“, gilt als wichtigster Verhandlungserfolg der Grünen in den Ampel-Gesprächen. Etwas versteckt am Ende des Abschnitts…

| Politik | 26. November 2021

Als die Ampel-Matadore am Mittwoch sich und den 177 Seiten starken Koalitionsvertrag präsentierten, beschlich den Beobachter weniger das Gefühl von „Fortschritt und Wagnis“.

| Politik | 26. November 2021

Ampel

Die politischen Ampeln in Deutschland haben künftig längere Grünphasen. Der 177 Seiten umfassende Koalitionsvertrag von SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP weist zwar an vielen für die…