DE000BFB0019

Metro-Chef Olaf Koch – Drohenden Machtkampf abgewendet

Notdürftig zusammengeschustert und wenig überzeugend klingt die Exit-Story von Metro-Chef Olaf Koch. Nach neun Jahren an der Vorstandsspitze verzichtet Koch freiwillig auf eine weitere Vertragsverlängerung und verlässt zum Jahreswechsel die Metro-Kommandobrücke. Mit dem Abschluss des Real-Verkaufs sei seine Mission erfüllt, das einstige Handelskonglomerat zu einem auf die Gastronomie und unabhängige Händler fokussierten Lebensmittel-Großhändler zu transformieren, begründete Koch seinen…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Klimapolitik | 11. August 2021

Der Weltklimarat hat es schwer. Schon vor Erscheinen seines neuesten Berichts, dem sechsten nach einer Pause von acht Jahren, wurde mit den Regierungsvertretern aus aller Welt um jedes…

| Online-Händler | 06. August 2021

Online-Modehändler Zalando

Die Q2-Zahlen von Zalando sorgen für lange Gesichter bei Anlegern und Analysten. Dabei meldete der Online-Modehändler einen Umsatzanstieg von 34% auf 2,73 Mrd. Euro und erfüllte damit…

| Märkte | 22. Juli 2021

Der Streit zwischen der EU-Kommission und der polnischen Regierung wegen der Justizreformen im Land spitzt sich weiter zu. Kommissionsvizepräsidentin Vera Jourová forderte jüngst mit…