Zahlungsdienstleister

Wirecard – Banken von Insolvenzantrag kalt erwischt

_ Noch am Mittwochabend haben Houlihan Lokey für Wirecard und FTI sowie Allen Overy auf Bankenseite über ein Restrukturierungskonzept für den Zahlungsdienstleister verhandelt. Der Insolvenzantrag am Donnerstag hat die Institute, die nun nicht mehr auf dem Driverseat sitzen, sondern sich wie alle Gläubiger hinten anstellen müssen, wie wir hören, kalt erwischt.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Finanzdienstleister | 20. August 2021

Der Blick auf BayernLB und HCOB als aktuell profitabelste bzw. erste privatisierte Landesbank macht fast vergessen, dass beide Institute vor wenigen Jahren die tiefste Krise ihrer jeweiligen…

| Banken | 13. August 2021

Während die Diskussionen über das von DSGV-Präsident Helmut Schleweis ins Spiel gebrachte Zentralinstitut im Sande verlaufen, schaffen die Landesbanken Fakten. Bereits im letzten Jahr…

| China Research | 02. August 2021

Für das Berliner Mercator-Institut für China-Studien (Merics) bleiben die künftigen Arbeitsbedingungen wohl noch einige Zeit unklar. Seitdem China im März als Reaktion auf die EU-Sanktionen…