Währung

Commerzbank – Renminbi wird für Firmenkunden wichtiger

Die geopolitische Lage hat spürbare Auswirkungen auf die Nutzung des chinesischen Renminbi als Handelswährung. Vor allem im Tagesgeschäft wächst die Akzeptanz der Währung bei Firmenkunden der Commerzbank weiter.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Großhandel | 14. Oktober 2019

Metro-Chef Olaf Koch kommt endlich mit seiner Strategie voran, den Konzern auf das Großhandelsgeschäft zu fokussieren. Die Düsseldorfer verkaufen ihr profitables China-Geschäft an das… mehr

| Banken | 30. September 2019

Alles Negative am kümmerlichen Status der Commerzbank kann dem Chef Martin Zielke nun wahrlich nicht in die Schuhe geschoben werden. Die Beteiligung des Bundes (noch gut 15%) wirkte… mehr

Polen | 26. September 2019

Als erste privatisierte Bank nach dem Fall des Eisernen Vorhangs stand die mBank schon im Jahr 1992 schnell im Blickfeld der Öffentlichkeit. Damals hieß das Unternehmen allerdings noch… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×